Die Geschichte der Weltausstellungen
|
[Alle Weltausstellungen]
|
[Home(EXPO 2000)]
 1 


Copyright: Illustrierter Katalog, Leipzig 1864, Bd. 2, S. 181

Offizieller Titel: London International Exhibition on Industry and Art 1862

Planungsbeginn: 1858

Baubeginn: 9. März 1861

Eröffnung: 1. Mai 1862

Dauer: 1. Mai -1. November 1862 (184 Tage)

Ort: Süd-Kensington, auf dem Gartengelände der königlichen Gartenbaugesellschaft

Wahrzeichen: Ausstellungspalast mit den zwei größten Kuppeln der Welt

Innovationen: Babbages Rechenmaschine, die Kautschukverwendung für die Gummiherstellung, das Bessemer-Stahlproduktionsverfahren

Organisation: Royal Society of Arts, Manufactures and Trade; ab 1861 eine königliche Kommission

Präsident: Earl Granville

Architekt: Captain Francis Fowke

Ausstellungsfläche: 12,5 Hektar

Aussteller: ca. 29.000, davon 9.000 aus Großbritannien und 2.600 aus den britischen Kolonien

Ordnung: 4 Sektionen, 40 Klassen

ausländische Teilnehmerstaaten: 36 Staaten

Besucher: 6,1 Millionen

Eintrittspreise: tagesabhängig, zwischen einem Shilling und einem Pfund

Ausgaben: 458.842 £

Einnahmen: 459.632 £

Gewinn: 790 £

Jury: zusammengesetzt aus 296 britischen und 271 ausländischen Mitgliedern, verteilt auf die 36 industriellen und landwirtschaftlichen Klassen

Auszeichnungen: 7.000 Medaillen und 5.300 ehrenvolle Erwähnungen


deutsch | english
1851 | 1862 | 1867 | 1873 | 1876 | 1889 | 1893 | 1900 | 1904 | 1929 |
1933 | 1937 | 1939 | 1958 | 1962 | 1967 | 1970 | 1992 | 1998 | 2000
Die Weltausstellung 1862 in London
 
Jahr: 1862Stadt: LondonLand: Gro├čbritannien
Dauer: 1. Mai - 1. November 1862

 

 

Printversion - Click Here