Zurück      Die Teilnehmer

South Pacific Forum

Südseestaaten zeigen ihre vielfältige Kultur


Organisation: South Pacific Forum
21.10.00

 

 

  Lšnderinfos
Zwischen Südamerika und Australien im riesenhaften Pazifischen Ozean liegen Tausende von Inseln. Manche sind nicht größer sind als der Garten eines Reihenhauses. Die Inseln haben eine farbenprächtige, fast unberührte Vegetation, weiße Strände, blaues Meer, Korallenriffe und Vulkane. In der Gemeinschaftspräsentation des Südpazifik-Forum fühlen sich die Besucher in die Südsee versetzt.

In ihrem EXPO-Archipel zeigen die Menschen aus Kiribati, Papua-Neuguinea, Samoa, den Salamonen, Tuvalu und Vanuatu ihre vielfältige Kultur und ihre traditionellen Lebensformen, die sie sich trotz westlicher Einflüsse erhalten haben. Sie haben sich während ihrer wechselvollen Geschichte Zeremonien und Mythen geschaffen, die sie in Tänzen und Gesängen ausdrücken. Die Salomonen dokumentieren das Thema Kultur mit geschnitzten Skulpturen. Tuvalu zeigt zum Thema Wohnen und Arbeiten ein Schlafhaus.

Tipp für Kinder und Jugendliche: Unter einer weichen Hülle verbirgt sich der harte Kern der Kokosnuss. Ein Einwohner des Inselarchipels in der Südsee macht vor, wie man mit der bloßen Handkante Kokosnüsse öffnet, und verteilt an die Besucher Kostproben vom weißen Kokosnuss-Fruchtfleisch. Für junge Robinson-Leser, die vielleicht einmal auf einer Südseeinsel stranden könnten, ist auch Feuer zum Überleben wichtig. Hier wird gezeigt, wie man durch Drehen eines Holzstäbchens Feuer macht. Das Austreten der Flammen mit blossen Füßen, wie es hier vorgeführt wird, ist jedoch weniger zu empfehlen.